Das Angstgespenst

Diktatoren, andere Thoren
wären alle längst verloren.
Ohne den feigen Ängste Macher
der Freiheit grösster Widersacher.

Angst ist die Macht auf Erden
begleitet uns bis wir sterben.
Und selbst das liebe Vieh
geht vor ihr auf die Knie!

Angst tut manchmal gut
hindert auch vor Übermut.
Doch mit ihr wird manipuliert
mit dem Teufel kokettiert.

Mächtige wissen, dass sie lähmt
dass die Angst die Masse zähmt.
Oft genügt, wenn man nur droht
mit Gefängnis, Folter, Tod.

Wieder ist, wer weiss wie lang
ein fürchterlicher Krieg im Gang.
Weder die Jungen, noch die Alten
hätten dies für möglich gehalten.

So wird uns einmal mehr gezeigt
dass der Frieden schnell vergeigt.
Es nützen nicht mehr schöne Worte
auf einer süssen Friedenstorte.

Wir sind jetzt gut beraten
auf die Worte, folgen Taten.
Weil wir die Freiheit erst verlieren
wenn wir dem Angstgespenst hofieren.

Peter Beeler